An der Spitze der größten heimischen Lebensversicherung gab es mit Jahresanfang einen Wechsel. Der langjährige Vorstandsvorsitzende Robert Lasshofer wechselte als Vorstandsvorsitzender in den Wiener Städtische Versicherungsverein. Das Ruder übernahm mit Ralph Müller kein Unbekannter. Der promovierte Jurist und Manager ist seit vielen Jahren für die Wiener Städtische tätig. 2011 wurde er Vertriebsvorstand und war danach für das Risiko- und Finanzressort verantwortlich. Im Sommer 2018 wechselte Müller als Generaldirektor in die Donau Versicherung, die wie die Städtische zum Versicherungskonzern VIG gehört. Anfang 2020 kehrte er als Vorstandsmitglied in die Wiener Städtische  zurück, um eine koordinierte "Staffelübergabe" zu ermöglichen.

Für die aktuelle Heftausgabe von FONDS professionell haben wir mit dem neuen Wiener-Städtische-Chef darüber gesprochen, welche Auswirkungen die Coronakrise langfristig auf das Lebensversicherungsgeschäft haben wird und was er sich von der Regierung wünscht. (gp)


Ausgewählte Zitate finden sich in der Bilderstrecke oben, einfach reinklicken. Das ausführliche Interview mit Ralph Müller lesen Sie in der aktuellen Magazinausgabe 1/2021 von FONDS professionell, angemeldete Nutzer können es auch hier im E-Magazin finden.