Das Insurtech Wefox ermöglicht seit Oktober den Maklern eine komplett digitale Abwicklung der Gewerbeversicherung. Es handle sich um die erste volldigitale Gewerbeversicherungslösung Österreichs. Eine entsprechende App deckt laut einer Aussendung alle Schritte von der IDD- konformen Bedarfserhebung des Gewerbekunden über Spartenempfehlungen und der Produktberatung bis hin zum Tarifvergleich und dem Vertragsabschluss ab.

"Wir bieten Maklern die Möglichkeit der digitalen 360-Grad-Beratung nun nicht nur für Privatkunden, sondern auch für Gewerbekunden", so Matthias Lindenhofer, Wefox-Geschäftsführer und Head of Sales. Eine Lösung in dieser Form habe es bisher am heimischen Markt nicht gegeben. Die Anwendung wurde mit dem Wiener Fintech Riskine als Entwicklungspartner umgesetzt.

Zurich als erste an Bord
Offenbar handelt es sich vorerst um eine Startversion. In dieser ist die Zurich Versicherung als erster Gewerbeversicherer mit automatisiertem Angebot und Antrag voll integriert. "Gerade im Gewerbeversicherungsbereich ist die Transparenz bei der Risikoanalyse bis hin zum branchengerechten Deckungskonzept der Wunsch der Vermittler und auch der Kunden", sagt Klaus Riener, Leiter der Partnervertriebe bei Zurich Versicherung Österreich.

Künftig sollen auch weitere Versicherer eingebunden und im Deckungsvergleich in Echtzeit gegenübergestellt werden. Es können jedoch bereits jetzt die Angebote weiterer Produktanbieter durch manuelle Eingabe IDD-konform dargestellt werden. Diese Vergleichsangebote müssen allerdings vorerst noch auf herkömmlichem Weg angefordert werden.

Ausschreibungen und Konvertierungen
Die digitale Lösung, die innerhalb des Wefox-eigenen IT-Komplettsystems realisiert wurde, könne nicht nur für neue Ausschreibungen und Tarifvergleiche eingesetzt werden, sondern auch für Optimierungen und Konvertierungen bestehender Verträge. Außerdem werden durch OMDS-Datenabgleich (Österreichische Maklerdatensatz, Datenaustausch zwischen Versicherungsunternehmen und Maklern) alle bereits einmal erfassten Informationen und Vertragsdaten zur Gänze in die Risikoanalyse der neuen Lösung übernommen und laufend am aktuellen Stand gehalten. Man biete dem Makler durch die detaillierte Dokumentation jedes Schrittes außerdem Rechtssicherheit. (eml)