Die Direktbank N26 ermöglicht österreichischen Kunden nun den Zugriff auf den Versicherungsmanager des Insurtechs Clark. Beide Unternehmen arbeiten bereits in Deutschland seit 2017 zusammen. Nach dem Markteintritt von Clark in Österreich im April 2020 wird die Kooperation auch hierzulande ausgeweitet.

Ab sofort erhalten österreichische Kunden von N26 auch Zugriff auf einen Clark-Account und können ihre Versicherungen vollständig digital managen. Mehr als 200.000 Kunden nutzen den Versicherungsmanager des Unternehmens bereits in Deutschland. Über das Tool erhalten Kunden die Möglichkeit, in einem übersichtlichen Versicherungs-Cockpit den Status ihrer Versicherungssituation einzusehen und Verträge per App oder am Computer zu verbessern oder neu abzuschließen. Auf Wunsch stehen auch Versicherungsexperten für eine persönliche und individuelle Auskunft zur Verfügung. In Österreich gibt es hierzu ein eigenes Berater-Team.

Prämienvolumen von mehr als zwei Millionen Euro
Laut eigenen Aussagen betreut Clark in Österreich bereits Versicherungsverträge mit einem Prämienvolumen von mehr als zwei Millionen Euro. "N26 Kunden sind es gewohnt, ihre Finanzen über das Smartphone zu managen", sagt Philip Steiner, Geschäftsführer Clark Österreich. "Nur bei ihren Versicherungen mussten sie bisher auf ein digitales Nutzungserlebnis verzichten. Mit unserem Versicherungsmanager vervollständigen wir eine moderne Customer Experience – und bringen endlich auch Klarheit in das Thema Versicherungen." 

Die Zusammenarbeit mit N26 ist für Clark die erste größere Partnerschaft auf dem österreichischen Markt. In Deutschland zählt das Unternehmen neben N26 unter anderem auch das Bonussystem Payback und das Prämien- und Vielfliegerprogramm Miles & More zu seinen Partnern. (gp)