Neben der betrieblichen Vorsorge wurde Anfang der 2000er-Jahre mit der prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge eine dritte – ebenfalls private – Altersvorsorgevariante installiert. Anfangs ein Verkaufsschlager kämpft die Produktgruppe seit Jahren mit abnehmender Nachfrage. Nach der Finanzkrise wurden viele Verträge infolge hoher Verluste „ausgestoppt“, was heißt, dass bis Laufzeitende nur noch die Kapitalgarantie erwirtschaftet werden kann. 2012 wurde auch die staatliche Prämie für die Zukunftsvorsorge halbiert, was die Attraktivität verringert. Und aktuell kämpft die Produktgruppe mit dem Niedrigzinsumfeld. Trotzdem zahlen noch viele Anleger in die prämienbegünstigten Zukunftspension ein, Berater sollten sich daher mit der Produktgruppe auskenne. Testen Sie ihr Wissen!