Die österreichische Konsumfinanzierungsbank Santander Consumer Bank (SCB) hat eine neue Versicherungspartnerin. Künftig würden den Kunden die Produkte der Merkur angeboten, heißt es in einer Aussendung. Zur Auswahl stehen die klassische Lebensversicherung, so wie Unfall- und Krankenversicherung.

Die Krankenversicherung sei neu im Programm der SCB, sagte ein Sprecher auf Nachfrage. Davor hatte die Bank in den Sparten Leben und Unfall mit der Zurich kooperiert. Sachversicherungen würden momentan nicht angeboten.

Die SCB mit Sitz in Wien verfügt über 29 Filialen und ist Teil der spanischen Banco Santander. Zum Produktportfolio gehören Barkredite, Teilzahlungen, CashCards, Kfz-Kredite, Leasing und Versicherungen. Im Sparbereich bietet sie online Tages- und Festgeldkonten an. In Österreich ist die Bank nach Eigenangaben mit gut 2.600 Partnern im Kfz- und Einzelhandel der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Autos, Motorrädern und Konsumgütern. Die Zahl der Kundenverträge mit über 390.000 angegeben. (eml)