Die Helvetia Versicherung Österreich erweitert im Bereich des Fondspolizzen-Geschäfts ihr Angebot an gemanagten Portfolios um die "FairFuture Lane", also einer Reihe an Fonds, die ausschließlich in Titel mit klarer nachhaltiger Ausrichtung investiert sind und von der Schweizer Vontobel Asset Management gemanagt werden. Es werden dabei nur Fonds berücksichtigt, die hohe Anforderungen in Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte erfüllen. 

"Um langfristig eine positive Wirkung auf Gesellschaft und Umwelt zu erzielen, berücksichtigt die FairFuture Lane nur Fonds, die in Unternehmen mit klaren Umwelt- und Sozialzielen investieren", erklärt Andreas Bayerle, Vorstand für Finanzen und Leben der Helvetia Versicherung. "Mit dieser zusätzlichen Lane richten wir uns an Menschen, die mit gutem Gewissen ihr Geld in nachhaltig agierende Unternehmen investieren möchten. Es ist ihnen und uns ein Anliegen, einen entscheidenden Beitrag für eine verantwortungsvolle Zukunft zu leisten – ohne gleichzeitig auf eine attraktive Rendite verzichten zu müssen."

Ein Baum für die ersten 1.000 Anleger
Für die ersten 1.000 Polizzen spendet die Versicherung zusätzlich je einen Baum auf der Schutzwaldfläche in Gußwerk, Steiermark, der im Frühjahr 2019 gepflanzt wird. Als Andenken erhält jeder Kunde seinen persönlichen Baumpass. Die Versicherung unterstützt bereits seit über fünf Jahren die Österreichischen Bundesforste bei der Aufforstung heimischer Schutzwälder. Über 50.000 Bäume in Österreichs Schutzwäldern wurden bereits aufgeforstet. (gp)