Angesichts der Coronakrise haben viele Versicherungen in den vergangen Monaten ihre digitalen Angebote hochgefahren, um die Vermittler zu unterstützen. Zu ihnen zählt auch die HDI Leben Österreich. "Um das Tagesgeschäft zu vereinfachen, stellen wir auch in diesem Bereich einen zusätzlichen Service bereit: Dokumente können mittels qualifizierter elektronischer Signatur rechtsgültig gezeichnet und papierlos übermittelt werden“, so Michael Miskarik, Niederlassungsleiter der HDI Lebensversicherung in Österreich.

Darüber hinaus hat die Versicherung die Zeit auch genutzt, um den Vermittlern Aus- und Weiterbildungsangebote zu liefern, damit diese ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen können. "Unser Ansatz war es zu sagen, dass wenn die Vermittler nicht zu den Kunden können, wolle wir ihnen zumindest ermöglichen, die Zeit entsprechend zu nutzen, um ihren Weiterbildungsverpflichtungen nachkommen zu können", erklärt Miskarik. Über 2.600 Teilnehmer konnten so seit Beginn der Krise bei den Webinaren der Versicherung begrüßt werden. 

Großes Interesse an digitalem Weiterbildungsangebot
Mit der Webinar-Reihe "Lebenswertes Lernen" bietet die Versicherung in Kooperation mit akkreditierten Bildungsinstituten seit Ende März entsprechende Webinare an. Die Inhalte reichen dabei von sozialversicherungsrechtlichen Fragestellungen über Kapitalmarktanalysen bis hin zu Themen wie Arbeitswertsicherung und Nachhaltigkeit. "Das Interesse an unseren Webinaren ist enorm und übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem: In den letzten Wochen durften wir deutlich über 2.600 Teilnehmer digital willkommen heißen und die nächsten Wochen sind auch bereits gut gebucht", freut sich Miskarik.

Aufgrund der großen Nachfrage wird HDI Leben diese "neue" Art des Lernens bis auf Weiteres fortsetzen. Darüber hinaus werden Webinare bereitgestellt, die Vermittler in ihren aufsichtsrechtlichen Kompetenzen wie Product Oversight and Governance (kurz POG) unterstützen. (gp)