Im August 2022 brach das in Österreich vergebene Immobilienkreditvolumen zum Vorjahr um rund ein Drittel ein. Statt gut 1,9 Milliarden Euro im August 2021 erhielten private Haushalte nur knapp ein Volumen von 1,27 Milliarden Euro an Krediten für die Wohnraumschaffung. Im Vergleich zum Vormonat kam es sogar zu mehr als einer Halbierung des Neugeschäfts: 2,65 Milliarden Euro waren noch im Juli 2022 vermittelt worden.

Die Augustzahlen sind die letzten, die es diesbezüglich von der Nationalbank (OeNB) gibt. Wie sieht das Kreditvermittlungsgeschäft bei Ihnen momentan aus? Und was erwarten Sie für den Rest des Jahres und das kommende Jahr? Nehmen Sie an der Umfrage von FONDS professionell teil.