Dass fondsgebundene Lebensversicherungen höhere Renditen als konventionelle Produkte abwerfen, ist allgemein bekannt. Dennoch ist es schön, es wieder mal schwarz auf weiß zu lesen: 9,4 Prozent haben Fondspolizzen ohne Garantien 2021 im Schnitt für Anleger erwirtschaftet, Hybridprodukte kamen auf eine durchschnittliche Performance von 4,0 Prozent, wie die EU-Versicherungsaufsicht Eiopa in der aktuellen Studie "Costs and Past Performance Report 2023" (Link zur Studie) herausfand. Für diese analysierte sie mehr als 1.000 Versicherungsanlageprodukte von 170 europäischen Gesellschaften. Übrigens: Nachhaltig ausgerichtete Fondspolizzen erzielten 2021 im Schnitt eine Performance von 11,2 Prozent, so die Eiopa.

Allerdings kosten reine Fondspolizzen den Anleger auch. Laut Eiopa-Daten schlugen bei diesen im Schnitt Gebühren in Höhe von 2,3 Prozent zu Buche, die gleichen wie für Hybridprodukte. Im Vorjahr 2020 verlangten Versicherer für fondsgebundene Versicherungen ohne Garantie noch 2,7 Prozent, für Hybridvarianten 2,2 Prozent.