Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat eine Geldbuße in Höhe von 8,66 Millionen Euro gegen die Deutsche Bank festgesetzt. Grund dafür sind festgestellte technische Defizite bei der Ermittlung und Verwendung des Referenzzinssatzes Euribor gemäß der europäischen Referenzwerte-Verordnung.