Das sinkende Interesse der Investoren an schnell wachsenden, aber Verluste schreibenden Fintech-Unternehmen bekommt auch der schwedische Bezahldienst Klarna zu spüren, schreibt die Schweizer "Handelszeitung". Laut einer Mitteilung des Unternehmens beläuft sich die Bewertung des Anbieters von Ratenzahlungen im Internet nach einer neuen Finanzierungsrunde im Volumen von 800 Millionen US-Dollar auf 6,7 Milliarden Dollar. Damit hat Klarna in einem Jahr rund 85 Prozent an Wert verloren – noch vor einem Jahr hatte die Bewertung bei 46 Milliarden Dollar gelegen.