Die weltweit gelisteten ETFs und ETPs verzeichneten im Juli Nettozuflüsse in Höhe von 80,45 Milliarden US-Dollar, wie aus Daten des Research- und Forschungsunternehmens ETFGI hervorgeht. Damit belaufen sich die Nettozuflüsse im bisherigen Jahresverlauf auf den Rekordwert von 739,54 Milliarden US-Dollar – und sind damit mehr als doppelt so hoch wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres (373,01 Mrd. Dollar).