Die Währungsreserven der Europäischen Zentralbank sind auf das Rekordhoch von 69 Milliarden Euro gestiegen, wie in der neuesten Ausgabe des "Economic Bulletin" der Notenbank berichtet wird. Davon werden rund 51 Milliarden Euro in Fremdwährungen und nur etwa 18 Milliarden Euro  – also rund 26 Prozent – in Gold gehalten.