Das weltweit in Indexfonds (ETFs) und andere börsennotierte Investmentprodukte (ETPs) investierte Vermögen erzielte Ende Juli einen neuen Rekord von 6,66 Billionen US-Dollar, wie das Londoner Analyse- und Beratungshaus ETFGI meldet. Allein im Juli verzeichneten ETFs und ETPs weltweit Nettozuflüsse von 79,35 Milliarden Dollar. Damit steigt das Nettomittelaufkommen seit Jahresbeginn auf 373,16 Milliarden Dollar – und liegt somit deutlich über den 270,21 Milliarden Dollar, die im Vorjahreszeitraum zu Buche standen.