Unternehmen aus den Vereinigten Staaten bauten im abgelaufenen Jahr ihre Vormachtstellung an den internationalen Börsen weiter aus, wie aus einer Analyse des Beratungsunternehmens EY hervorgeht. Die Zahl der US-Konzerne, die sich per Ende 2021 unter den 100 wertvollsten Unternehmen der Welt befinden, ist im Vergleich zu 2020 von 58 auf 61 gestiegen. An der Spitze liegt Apple mit einem Börsenwert von 2,9 Billionen US-Dollar vor Microsoft (2,5 Bio. Dollar) und der Google- Muttergesellschaft Alphabet (1,9 Bio. Dollar).