Die Beteiligungsfirma Berkshire Hathaway hat ihre Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Demnach verzeichnete das Aktienportfolio von Starinvestor Warren Buffett einen Verlust von 53 Milliarden US-Dollar (rund 52,03 Milliarden Euro). Demgegenüber stand dank der Gewinne der Tochterunternehmen von Berkshire Hathaway ein Plus beim operativen Gewinn. Dieser stieg um 39 Prozent auf 9,3 Milliarden Dollar. Unterm Strich meldete der Konzern aus Omaha im US-Bundesstaat Nebraska für das abgelaufene Quartal damit einen Verlust von 43,7 Milliarden Dollar.