Trotz der wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Folge der Covid-19-Pandemie stieg die Zahl der UHNWIs (Ultra High Net Worth Individuals) rund um den Globus im Vorjahr um 2,4 Prozent auf 521.653 Personen – und damit auf ein Allzeithoch, berichtet "Visual Capitalist" unter Berufung Daten aus dem Wealth Report 2021 von Knight Frank. Um als UHNWI zu gelten, muss man über ein schnell liquidierbares Nettovermögen von mindestens 30 Millionen US-Dollar verfügen. Von allen Superreichen auf der Welt leben fast 80 Prozent in nur 20 Ländern, wie in der folgenden Grafik ersichtlich ist.

© Visual Capitalist