Die Summe der sogenannten notleidenden Kredite (Non-performing loans, kurz NPLs) in den 114 größten Finanzinstituten der Eurozone hat sich im zweiten Quartal auf 422 Milliarden Euro verringert, wie die Europäische Zentralbank (EZB) mitteilt. Anfang des Jahres hatte die Summer der NPLs noch bei 455 Milliarden Euro gelegen.