Vintage-Kameras werden zunehmend als Investment beliebt. Bei der Leitz Photographica Auction, der weltweit größten Versteigerung historischer Fotoapparate, die am 12. Juni in Wien stattfand, erzielten Raritäten mit außergewöhnlicher Vorgeschichte Höchstpreise. Das steigende Interesse an Vintage-Kameras als Anlagevehikel untermauerte insbesondere das spannende Bietergefecht um Los 41 (von insgesamt 469). Die Leica IIIg Schwarzlack erzielte am Ende mehr als das 15-fache ihres Schätzpreises und wurde für 408.000 Euro versteigert.