Ein extrem risikofreudiger Spekulant hat eine Wette auf einen rasant steigenden Goldpreis abgeschlossen, wie die Nachrichtenagentur "Bloomberg" berichtet. Am Mittwoch wechselten in New York 5.000 Lots einer Gold-Option den Besitzer, die den Inhaber berechtigt, das Edelmetall im Juni 2021 zu 4.000 US-Dollar pro Unze zu kaufen. Damit die Call-Optionen für den Inhaber rentabel sind, müsste sich der Goldpreis bis zum Optionsverfall fast verdreifachen. Gold-Futures für Juni 2021 schlossen am Mittwoch bei 1.494,40 Dollar.