Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht in seiner jüngsten Prognose davon aus, dass sich die Weltwirtschaft in diesem Jahr "nur" um 4,4 Prozent abschwächen wird – die vorherige Prognose lag noch bei minus 5,2 Prozent. Allerdings sei auf lange Sicht mit einem erheblichen Wohlstandsverlust zu rechnen: Für die Jahre 2020 bis 2025 wird dieser auf 28 Billionen US-Dollar geschätzt.