Das Institute of International Finance (IIF), die einzige globale Vereinigung von Finanzinstituten, hat ihren Quartalsbericht zur weltweiten Gesamtverschuldung veröffentlicht, der schonungslos die dramatischen Auswirkungen der Corona-Pandemie aufzeigt. Dem Bericht zufolge ist die Verschuldung rund um den Globus seit 2019 um mehr als 15 Billionen US-Dollar gestiegen und hat im dritten Quartal 2020 mit über 272 Billionen Dollar einen neues Rekordhoch erreicht.