Die Konsolidierung im deutschen Bankensektor hat sich 2020 verlangsamt fortgesetzt. Im Jahresverlauf sank die Gesamtzahl der Kreditinstitute um 38 auf 1.679 Institute, berichtet die Bundesbank. Dies entspricht einem Rückgang von 2,2 Prozent gegenüber einem Minus von 3,7 Prozent im Jahr 2019. "Gegenüber dem Vorjahr war insbesondere im Sparkassen- und Genossenschaftssektor eine geringere Anzahl von Fusionen festzustellen", schreibt die deutsche Notenbank. "Die Corona-Pandemie trug offensichtlich zur Verschiebung einiger Verschmelzungsabsichten bei."