Die internationale Unternehmungsberatung Kearney hat in einer weltweiten Analyse vier Millionen Datensätze von 67.000 börsennotierten Unternehmen aus 154 Branchen und 152 Ländern auf Zombie-Merkmale gemäß OECD-Definition untersucht. Darunter zu verstehen sind solche Unternehmen, die seit mehr als zehn Jahren am Markt bestehen und in drei aufeinander folgenden Jahren nicht in der Lage waren, ihre Zinslast aus dem operativen Ergebnis zu decken. Das Ergebnis ist erschreckend: Mit 1.772 Zombie-Unternehmen hat sich die Zahl seit 2010 (618) nahezu verdreifacht – und noch ist kein Ende dieser Entwicklung in Sicht.