Weil Verbraucher in der Corona-Pandemie häufiger digital statt bar bezahlen, haben Geldtransport-Unternehmen in Deutschland im Vorjahr ein Viertel ihres Umsatzes verloren. Laut einer Mitteilung der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) gingen die Erlöse um 150 auf rund 450 Millionen Euro zurück.