Die 500 vermögendsten Menschen der Welt haben laut Bloomberg-Billionaires-Index im Zuge einbrechender Finanzmärkte in diesem Jahr insgesamt 1,4 Billionen US-Dollar verloren, davon allein 206 Milliarden Dollar am Montag. Dies steht im krassen Gegensatz zum vorigen Jahr, als die boomenden Märkte die Zahl der vermögenden Personen weltweit um etwa acht Prozent ansteigen ließen, wie aus dem jüngst veröffentlichten Bericht von Capgemini World Wealth hervorgeht.