Die Deutschen horten Bargeldbestände im Wert von insgesamt 94 Milliarden Euro außerhalb ihrer Geldbeutel – das entspricht einem durchschnittlichen Betrag von 1.364 Euro pro Kopf. Zum Vergleich: Im Portemonnaie tragen die Bundesbürger im Schnitt 107 Euro mit sich herum. Das geht aus einer im Monatsbericht der Deutschen Bundesbank veröffentlichten Studie hervor.