Deutsche Finanz-Start-ups haben im Vorjahr erstmals mehr als eine Milliarde Euro von Investoren eingesammelt. Insgesamt flossen 1,1 Milliarden Euro in Online-Vermögensverwaltungen, Zinsvergleiche oder digitale Zahldienste, wie Daten der Beratungsfirma Barkow Consulting zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Das ist eine Steigerung um 55 Prozent gegenüber 2017.