Rund 41 Prozent der europäischen Immobilienexperten hält die Immobilienbranche für unvorbereitet gegenüber Cyberangriffen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Anbieters von Cloud-Lösungen Drooms. Die Vorbereitung der Unternehmen auf derartige Angriffe habe noch Optimierungspotenzial: nur vier Prozent der Befragten halten die Branche für sehr gut vorbereitet, fast 55 Prozent gehen lediglich von einer mittelmäßigen Prävention aus.