Die Zinswende nach oben ist abgeblasen, die Notenbanken in den Vereinigten Staaten und Europa dürften die Geldpolitik eher weiter lockern als straffen. Die Kapitalmarktzinsen in Deutschland, abzulesen an der Rendite der richtungsweisenden Bundesanleihe mit zehn Jahren Laufzeit, erreichen immer neue Tiefstände. Entsprechend wird Baugeld immer billiger. Und auch die Zinsen für Festgeld werden gerade von einer Bank nach der anderen herabgesetzt. Im Schnitt gibt es jetzt noch 0,36 Prozent auf für zwei Jahre fest angelegtes Geld, wie aus dem Index der Vergleichsplattform Biallo hervorgeht. (ps)