Eines der Flaggschiffe des französischen Asset Managers Carmignac Gestion kann sich neuerdings mit der absoluten Top-Note "A" der Ratingagentur Scope schmücken: der auf Wachstumswerte fokussierte Klassiker Carmignac Investissement. Portfoliomanager David Older hat den im Jahr 1989 aufgelegten Aktienfonds 2018 übernommen, als klar war, dass Firmengründer Edouard Carmignac künftig kürzer tritt. Seitdem habe der gebürtige US-Amerikaner kontinuierlich besser abgeschnitten als sein Vergleichsindex und seine Peergroup, berichtet Scope-Analystin Sina Hartelt. "Older legt einen klaren Fokus auf Bottom-Up-Research und ein starkes Gewicht auf Technologieunternehmen mit disruptivem Geschäftsmodell, ohne Top-Down-Faktoren aus den Augen zu lassen", lobt sie.

Das Fondsmanagement bewertet Scope mit "sehr gut". Older sei mit 22 Jahren Erfahrung ein qualifizierter Investmentprofi und könne auf ein sehr gut aufgestelltes Team von nicht weniger 17 Portfoliomanagern und Analysten zugreifen, begründet Hartelt ihre Entscheidung. Auch die Anlagephilosophie, die auf langfristige Wachstumstrends ausgerichtet ist, findet sie überzeugend.

Hinzu kommt die überdurchschnittlich gute Wertentwicklung des mehr als vier Milliarden Euro schweren Sammeltopfes: Seit September 2018 erzielten Older und sein Team 16,3 Prozent Plus pro Jahr. Damit konnte der Carmignac Investissement sowohl den maßgeblichen Aktienindex MSCI World Standard Core (9,5 Prozent jährlich) als auch den Durchschnitt der Vergleichsgruppe (12,7 Prozent per annum) deutlich schlagen – und das bei leicht unterdurchschnittlicher Volatilität und einem Maximalverlust, der unter dem Mittelwert der Konkurrenz lag.

Einen Haken gibt es doch
Einziges Manko des Carmignac-Prestigefonds: Anleger müssen dafür vergleichsweise tief in die Tasche greifen. Die Gesamtkostenquote liegt mit 2,16 Prozent jährlich deutlich oberhalb des Niveaus der Vergleichsgruppe "Aktien Welt". Im Schnitt zahlen Anleger hier 1,4 Prozent pro Jahr. Obendrauf kommt eine Erfolgsvergütung für den Manager, für die er den globalen Aktienindex MSCI All Country World schlagen muss. Das ist ihm bislang zuverlässig gelungen. Traurig darüber dürften die Carmignac-Kunden trotz der anfallenden Performance Fee demnach also nicht sein. (fp)