Die freien Fondsvertriebe können zufrieden auf das erste Halbjahr 2021 zurückblicken: Die heimischen Maklerpools haben der Redaktion von FONDS professionell nämlich für das erste Semester Nettomittelzuflüsse von 115 Millionen Euro gemeldet. Im vorangegangenen zweiten Halbjahr 2020, welches das traditionell wichtige Jahresendgeschäft miteinbezieht, waren es im Vergleich dazu 111 Millionen Euro .

Das zeigt die von FONDS professionell halbjährlich erstellte Statistik zu den Bestsellern der freien Fondsvertriebe. Dabei werden jene Investmentfonds ermittelt, die in den zurückliegenden sechs Monaten, gemessen an den Nettomittelzuflüssen, dominiert haben. Die Redaktion hat sich angesehen, welche Portfolios zu den absoluten Kassenmagneten der Vertriebe zählen. Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke oben! (cf)


Der komplette Bericht "Kopf-an-Kopf-Rennen" ist in der aktuellen Heftausgabe 1/2021 von FONDS professionell erschienen. Angemeldete Mitglieder von FONDS professionell ONLINE können den Artikel auch im E-Magazin lesen.


Hinweis: Die Liste ihrer Top-Produkte aus dem 1. Halbjahr 2021 stellten folgende ­Unternehmen zur Verfügung: Finanz­admin, JDC, Supris, Top Ten, FFB,
„die Plattform“, Bank Austria Finanzservice und die ­Hello Bank.