Eine durch die Corona-Pandemie geschwächte Realwirtschaft, die Angst vor einer damit einhergehenden Pleitewelle von Unternehmen und einer steigenden Arbeitslosigkeit: Das Jahr 2020 wird Finanzprofis wohl noch weit über Silvester hinaus beschäftigen. Umso interessanter ist die Frage, wie sich diverse Fondsgesellschaften auf das neue Jahr vorbereiten, was sie für 2021 geplant haben und auf welche Produkte sie dabei setzen.

Die Redaktion hat daher wieder zahlreiche Investmenthäuser zu ihren Produkt- und Vertriebsplänen befragt. Dabei zeigt sich, dass für das Gros der 50 befragten Fondshäuser neben nachhaltigen Investments vor allem Megatrends wie künstliche Intelligenz oder Digitalisierung ganz oben auf der Favoritenliste stehen.

In diesem Teil der zweiwöchigen Reihe stellt FONDS professionell ONLINE die konkreten Vorhaben der Asset Manager vor. Welche das bei den Fondshäusern mit dem Firmennamen S bis Z sind, das finden unsere Leser in der Klickstrecke oben heraus! (cf)


Hier geht es direkt zu den einzelnen Vorhaben der Gesellschaften:
Schroders
Shareholder Value
State Street Global Advisors
SPDR ETFs
T. Rowe Price
UBS Asset Management
Vontobel Asset Management