Immer mehr Vermögen wird durch Erbschaften und Schenkungen an die nächste Generation weitergegeben. In der Finanzberatung ist es daher wichtig, sich frühzeitig mit der nächsten Kundengene­ration zu beschäftigen. Aber nicht nur der Beziehungsaufbau zur Erbengeneration wird wichtiger, auch bestehende Kunden sollten auf die Themen Vererben, Nachfolgeplanung und Generationenwechsel angesprochen werden.

Dass dies nicht immer leicht ist und in vielen Fällen eine sehr heikle Angelegenheit darstellt, weiß der langjährige Private Banker und mittlerweile selbstständige Vermögensberater Raimund Enengl zu berichten. In seinen 28 Jahren Berufserfahrung hat er nicht nur die Ausbildung zum "Certified Financial Planner", sondern auch die zum "Certified Foundation and Estate Planner" absolviert. Damit ist Enengl ein Experte, wenn es um die Themen Vererben, Nachfolgeplanung und Generationenwechsel geht. Welche Erfahrungen er in der Praxis gemacht hat und welches Potenzial er für Berater in diesem Bereich sieht, erklärt er im Interview, das in voller Länge in der soeben veröffentlichten Magazinausgabe 2/2021 erschienen ist. (gp)


In der Bilderstrecke oben haben wir einige zentrale Aussagen aus dem Interview mit Raimund Enengl zusammengetragen. Das vollständige Gespräch lesen Sie in FONDS professionell 2/2021 ab Seite 192 oder hier im E-Magazin (Anmeldung erforderlich).