Worauf kommt es Vermittlern an, die Fondspolizzen vertreiben? Wie sehen sie den Markt und ihr Geschäft? Das wollte FONDS professionell im Sommer dieses Jahres in einer Online-Umfrage erfahren, an der sich in Österreich 70 Berater beteiligten.

30 Prozent von ihnen sind Vermögensberater, 25 Prozent Versicherungsmakler. Weitere 14 Prozent sind als Versicherungsagenten tätig, elf Prozent arbeiten bei einer Bank. Die Altersstruktur der Umfrageteilnehmer dürfte etwa jener der Branche entsprechen: Nur rund jeder Fünfte ist bereits über 51 Jahre alt, 12,9 Prozent haben die 60 schon überschritten. Über die Hälfte der Teilnehmer sind also zwischen 41 und 60 Jahre alt. Für 17 Prozent der Umfrageteilnehmer liefert das Geschäft mit Fondspolizzen immerhin mehr als 50 Prozent ihres durchschnittlichen Gesamt­umsatzes. Und die Bedeutung der Produktkategorie nimmt weiter zu. Auf dieser Doppelseite finden Sie die wesentlichen ­Ergebnisse der Umfrage. 

Die Ergebnisse der großen Fondspolizzen-Umfragen finden Sie in unserer Grafikstrecke oben – einfach durchklicken! (gp)


Die wichtigsten Resultate der Umfrage finden Sie kompakt aufbereitet in der aktuellen Heftausgabe 3/2020 von FONDS professionell ab Seite 172. Angemeldete Nutzer können den Beitrag auch hier im E-Magazin lesen.