Ins­gesamt 102 Fonds von 66 verschiedenen Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) hat die Redaktion von FONDS professionell im Rahmen der halbjährlichen Abfrage der Bestseller im freien Fondsvertrieb analysiert. Damit hat sich der Absatz der Portfolios im Vergleich zum zweiten Semester 2020 etwas breiter verteilt: Vor exakt sechs Monaten hatten den Pools der Redaktion noch 98 Fonds von 76 unterschiedlichen Investmenthäusern gemeldet.

Die absatzstärksten Fonds
Neben den beliebtesten Investmenthäusern im freien Vertrieb analysierte FONDS professionell übrigens auch, welche Produkte im ersten Halbjahr den stärksten Nettoabsatz verzeichnen konnten. Im Ranking ganz oben ist dabei einmal mehr der Flossbach von Storch ­Multiple Opportunities zu finden. (lesen Sie dazu auch den ausführlichen Bericht: Nachgerechnet: Das sind die Bestsellerfonds der freien Vertriebe). (cf)


Der komplette Bericht "Kopf-an-Kopf-Rennen" ist in der aktuellen Heftausgabe 1/2021 von FONDS professionell erschienen. Angemeldete Mitglieder von FONDS professionell ONLINE können den Artikel auch im E-Magazin lesen.


Hinweis: Die Liste ihrer Top-Produkte aus dem 1. Halbjahr 2021 stellten folgende ­Unternehmen zur Verfügung: Finanz­admin, JDC, Supris, Top Ten, FFB, „die Plattform“, Bank Austria Finanzservice und die ­Hello Bank.