Die Immobilienpreise steigen und steigen und wer davon profitieren möchte, greift immer öfter bei offenen Immobilienfonds zu: Diesen Schluss lässt zumindest das von FONDS professionell halbjährlich erstellte Topseller-Ranking der freien Fondsvertriebe zu. Demnach  steht bereits zum zweiten Mal in Folge der SemperReal Estate gemessen an den Nettomittelzuflüssen an der Spitze (Die zehn Verkaufsschlager der Maklerpools können Sie hier nachlesen).

Und das hat sich freilich auch auf das Top-Ten-Ranking der absatzstärksten KAGs der Maklerpools und Fondsplattformen ausgewirkt. Bereits vor einem Jahr hatte Semper Constantia den Mitbewerber Franklin Templeton vom Thron dieser Analyse gestoßen. Doch wie haben sich die übrigen Investmenthäuser im Halbjahresvergleich geschlagen? Wer stieg ab und wer auf? Das finden unsere Leser in der Bilderstrecke oben heraus! (cf)


Der komplette Bericht "Immobilie schlägt Mischfonds" ist in der aktuellen Heftausgabe 3/2018 von FONDS professionell erschienen. Angemeldete Mitglieder des FONDS professionell KLUBs können den Artikel auch im E-Magazin lesen.


Hinweis: Die Liste ihrer Top-Produkte aus der Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 2018 stellten uns Finanzadmin und Jung, DMS & Cie. zur Verfügung. Zusätzlich lieferten uns die Fondsplattformen FFB, Hello Bank und „die Plattform“, die alle wesentlichen Finanzvertriebe in Österreich betreuen, eine Fondsliste mit den Mittelzuflüssen, die ebenfalls in die Auswertung integriert wurde.