Das Bank Austria Finanzservice (BAF) ist eine Ausnahmeerscheinung in der heimischen Vertriebslandschaft. Das Produktspektrum des mobilen Vertriebs der Bank Austria reicht von Bau- und Wohnfinanzierungen über Wertpapierveranlagungen bis zum Versicherungsgeschäft. Insgesamt 2.600 Vertriebspartner arbeiten mit dem BAF zusammen. An die 300 Berater nutzen als vertraglich gebundene Vermittler oder als Wertpapiervermittler das Haftungsdach des Unternehmens. Zudem fungiert das BAF für 40 konzessionierte Unternehmen als Serviceprovider. Dabei sorgte vor allem das Kreditgeschäft in den vergangenen Jahren für wachsende Umsätze, allein im Vorjahr konnte ein Finanzierungsvolumen von mehr als einer Milliarde Euro abgewickelt werden. Auch das Wertpapiergeschäft läuft laut Geschäftsführer Siegfried Prietl ausgesprochen gut.

Für die aktuelle Magazinausgabe 02/2021 von FONDS professionell hat die Redaktion mit dem BAF-Chef ein ausführliches Interview geführt. Darin erfahren Interessierte auch, warum die Finanzierungs- und Beratungs-App dem BAF-Kreditgeschäft einen regelrechten Boost verliehen hat und warum Prietl für das Berufsbild des Vermögensberaters ein hohes Potenzial sieht.


Ausgewählte Zitate finden sich in der Bilderstrecke oben, einfach reinklicken. Das ausführliche Interview mit Siegfried Prietl lesen Sie in der aktuellen Magazinausgabe 2/2021 von FONDS professionell, angemeldete Nutzer können es auch hier im E-Magazin auf Seite 182 finden.