Konstanz an der Spitze, Bewegung darunter: So lassen sich die Veränderungen auf den Punkt bringen, die sich im letzten Quartal 2019 im Ranking vermögensverwaltender Bestseller-Fonds ergeben haben, das RP Rheinische Portfolio Management aus Köln regelmäßig erstellt.

Die Nummer eins des vergangenen Jahres, der Acatis Gané Value Event Fonds, bleibe weiterhin "das Maß aller Dinge", meint RP-Portfoliomanager Mirko Hajek. Deutlich verbessert hat sich der FvS Multiple Opportunities – das Flaggschiffportfolio von Flossbach von Storch sichert sich im aktuellen Ranking den zweiten Platz. Im Vorquartal hatte der Fonds noch Rang sechs belegt.

Nachhaltigkeitsfonds unter den Top-Ten
Eine echte Neuerung findet sich auf Platz vier, auf dem mit dem Kepler Ethik Mix erstmalig ein nachhaltiger Mischfonds steht. "Der konsistente Ansatz, die niedrige Kostenquote und eine hohe risikoadjustierte Performance spülten den Fonds im vergangenen Jahr auf die vorderen Plätze der Absatzlisten", erläutert Hajek. Zurückkehren ins Ranking konnte der DJE Zins & Dividende, der im vorangegangenen Quartal den Sprung in die Top-Ten noch knapp verfehlt hatte.


Die zehn Bestseller mit dem höchsten Rang im RP-Scoring inklusive der wichtigsten Stärken und Schwächen der Fonds finden Sie in der Bilderstrecke oben – einfach durchklicken!


Nicht mehr in der Auflistung findet sich der BGF Global Allocation, er rutschte nach einem kurzen Gastspiel in den Top-Ten auf Platz 14 ab. "Erwartungsgemäß kann auch der Starcapital Winbonds trotz eines guten Jahres im gegenwärtigen 'Risk On'-Umfeld nicht mithalten und ist ebenfalls nicht mehr unter den besten zehn Fonds vertreten", so Hajek.

Quantitatives Scoring-Modell
Das Team der RP Rheinische Portfolio Management analysiert die Bestseller unter den VV-Fonds regelmäßig, weil es mit genau diesen Produkten eine standardisierte Fondsvermögensverwaltung für den deutschen Markt bestückt. Die "Topseller Select Strategie Defensiv" hat den Anspruch, die zehn besten Verkaufsschlager in einem Produkt zu bündeln. "Unser Universum besteht aus Topsellern, die im Wesentlichen zwei Bedingungen erfüllen: Sie müssen seit mindestens drei Jahren am Markt sein und einen vermögensverwaltenden Ansatz verfolgen. Reine Aktien- oder Rentenfonds bleiben also außen vor", sagt RP-Geschäftsführer Christian Roch. Um zu sehen, welche Fonds gerade angesagt sind, analysiert RP Topseller-Listen verschiedener Maklerpools, Finanzvertriebe, Direktbanken und Online-Broker. Auch die halbjährliche Bestseller-Auswertung von FONDS professionell Deutschland findet dabei Beachtung.

Die Entscheidung, welche zehn Fonds gleichgewichtet im Portfolio landen, fällt nach einem rein quantitativen Scoring-Modell. Dort fließen neben der Performance über drei Jahre vor allem Kennzahlen wie die Information Ratio, der maximale Verlust und die Volatilität ein. Berücksichtigt werden außerdem das Momentum und das Verhalten des Fonds in verschiedenen Marktphasen. "Jedes Quartal überprüfen wir, ob unser Portfolio noch mit den Top-Ten aus dem Scoring übereinstimmt", sagt Roch. (bm/cf)