Ein hektisch verfasstes Anschreiben voller Rechtschreibfehler? Oder ein unscharfes Selfie im Lebenslauf? All das sind Dinge, die wechselwillige Finanzprofis beim Stellengesuch unbedingt vermeiden sollten, wie das Jobportal "Efinancialcareers" im Gespräch mit Headhuntern herausgefunden hat. Fest jedenfalls, dass auch im abgelaufenen Quartal wieder zahlreiche Branchenkollegen erfolgreich ihren Job gewechselt haben.

Um unseren Lesern den Überblick über die wichtigsten Personalien etwas zu erleichtern, liefert die Redaktion regelmäßig einen Rückblick über auf­se­hen­er­re­gende Meldungen. Welche das im ersten Quartal 2022 waren, finden Sie in der Fotostrecke oben heraus! (cf)