Das neue Unternehmen berät Kunden ab einem Veranlagungsbedarf im siebenstelligen Bereich, sagt Andreas Bonschak, einer der drei Geschäftsführer. Bonschak ist Privatbanken-Berater, Gründer des Vermögensverwaltungsportals Finvest/Geldblick und war einst im Private Banking der Erste Bank tätig. Neben Bonschak besteht die Geschäftsführung aus Daniel Maier (ehemals LGT Bank und Leiter eines Family Offices sowie Gründer von Investify) und Philipp Mayerhofer (unter anderem ehemals Bankhaus Spängler, Gründer von Finvest und Alpenschlaf).

Smart Family Office geht letztendlich aus den Erfahrungen des von Bonschak und Mayerhofer gegründeten Vermögensverwaltungsportals Geldblick (ehemals Finvest) hervor. "Es hat sich gezeigt, dass es ein Bedürfnis über die gebotene Produktpalette hinaus gibt. Etwa im Bereich Privatbeteiligungen oder beim Thema Nachhaltigkeit", sagt Bonschak.

In der Servicepalette des Smart Family Office finden sich neben den Klassikern Gold und Immobilien auch Sachwerte wie Kunst, Autos, Weine oder Instrumente. Ebenso beinhaltet das Spektrum Themen wie nachhaltige Investments, Beteiligungen und Start-ups so wie Vorsorge und Nachfolge. Erste Kunden werden bereits betreut, so Bonschak. Firmensitz ist laut Homepage Wien. (eml)

Service: https://www.smartfamilyoffice.com/