Sich bei der Finanzmarktaufsicht (FMA) über zugelassene in- und ausländische Fonds zu informieren, war bisher eine relativ unübersichtliche Angelegenheit. Wie ein Blick auf die Homepage zeigt, hat die Behörde das nun geändert und eine zweckdienliche Suchoberfläche lanciert, mit der sich alle in- und ausländischen Investmentfonds (OGAWs) sowie sämtliche Alternativen Investmentfonds (AIF) Kategorie-basiert finden lassen.

So kann man sich die OGAWs etwa nach KAG, Depotbank oder Auflagedatum anzeigen lassen, oder alle ausländischen Investmentfonds, die einem gewissen steuerlichen Vertreter zugeordnet sind. Im AIF-Bereich ist es unter anderem möglich, nach Qualifikation des Investors zu suchen und es können gewisse Veranlagungsstrategien ausgewählt werden. (eml)