Nur ein Stimmungsbild, aber mit Gewicht: Mit mehr Tagesverlusten als bisher von größer zehn Prozent rechnen über 60 Prozent der gut 250 institutionellen Investoren, die am 10. November in der Alten Oper Frankfurt zusammengekommen sind. In Summe repräsentieren die Teilnehmer des 20. "Lupus Alpha Investment Fokus" rund 640 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen.

Neben den Kapitalmarkt-Erwartungen prägte vor allem das Thema "Globale Digitalisierung" das traditionelle Investoren-Event mit Rednern wie EU-Elder-Statesman Jean-Claude Juncker, Harvard-Professor Kenneth Rogoff, Multi-Aufsichtsrätin Simone Menne oder der Vorsitzenden des Digitalrats der Bundesregierung Katrin Suder. Einblick in die Investment-Strategie der Stanford Management Company gab deren Chef Robert F. Wallace.

In der Bilderstrecke oben hat FONDS professionell ONLINE die wichtigsten Aussagen der Referenten zusammengefasst. (mb)