Skky Partners wird sich auf Investitionen in der Konsum- und Medienbranche konzentrieren, wobei Kim Kardashian und Jay Sammons, ehemaliger Geschäftsführer der Carlyle Group, als Mitbegründer und Co-Managing-Partner fungieren. Kardashians Mutter, Kris Jenner, wird ebenfalls Partnerin der Firma sein, wie Skky mitteilte. 

Reality-TV-Star Kardashian ist dabei, ihre Karriere umzukrempeln, nachdem sie milliardenschwere Unternehmen aufgebaut hat – darunter das Unterwäscheunternehmen Skims, das in diesem Jahr Investorengelder in Höhe von mehr als drei Milliarden US-Dollar eingesammelt hat. Sammons arbeitete fast 17 Jahre lang bei Carlyle und hat in Unternehmen wie Beats by Dre, Philosophy und Beautycounter investiert. 

Sammons lernte Kardashian 2016 über einen gemeinsamen Freund kennen. Die beiden blieben sowohl geschäftlich als auch privat in Kontakt. Der ehemalige Carlyle-Partner trat Anfang dieses Jahres an Kardashian heran, um ein neues Unternehmen zu gründen. "Kim hat zwei Unternehmen gegründet, die von erfahrenen Investoren mit über einer Milliarde Dollar bewertet wurden", sagte Sammons und bezog sich dabei auf Skims und ihre Marke KKW Beauty, die 2020 einen Anteil an Coty verkaufte. "Sie ist eine unglaublich erfolgreiche Unternehmerin und Investorin", meint Sammons. (mb/Bloomberg)