Invesco Real Estate und GAM Investments haben vereinbart, die GAM-Businesseinheit für gewerbliche Immobilienfinanzierungen einschließlich des europäischen Real-Estate-Debt-Teams von GAM und der zugehörigen europäischen Assets an Invesco zu übertragen. Darüber informiert Invesco Real Estate per Aussendung. Laut einer Sprecherin von Invesco Real Estate wurde der Vertrag bereits am 16. Oktober abgeschlossen.

Mit dem Zukauf wechselt ein siebenköpfiges, aus London heraus tätiges Team unter der Leitung von Andrew Gordon, Head of Real Estate Debt bei GAM, in die Londoner Niederlassung von Invesco. Das Team bringt ein Kreditportfolio mit einem Volumen von circa 300 Millionen US-Dollar mit, die Assets werden in einem Einzelmandat und zwei aktiven Fonds gehalten. Invesco plant, das zugehörige Produktangebot auf kurze bis mittlere Sicht auszubauen. Invesco verfügt über eine starke Präsenz am europäischen Immobilienmarkt und betreut eigenen Angaben zufolge in Europa 14,6 Milliarden US-Dollar an Immobiliendirektanlagen. "Der europäische Markt für Immobilienfinanzierungen hat eine sehr attraktive Dynamik entwickelt und wir wollen den Ausbau unseres europäisches Angebots mit unserem neuen Debt Team noch entschlossener vorantreiben“, sagt Andy Rofe, Europachef bei Invesco. (aa)