Franklin Templeton schluckt den Software-Anbieter Advisor Engine. Die 2014 gegründete US-Gesellschaft bietet eine Plattform und IT-Services für Vermögensverwalter und Finanzberater. Die Angebote umfassen das Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Portfoliomanagement, Berichtswesen, Marketing und digitale Vermögenslösungen. In den Vereinigten Staaten hat Advisor Engine mehr als 1.200 Finanzdienstleister als Kunden, die rund 600 Milliarden US-Dollar (553 Mrd. Euro) verwalten.

Die IT-Firma wird einer Pressemitteilung zufolge in Zukunft eng mit Franklin Templeton zusammenarbeiten, um gemeinsam neue digitale Lösungen zu entwickeln, darunter Tools für die Finanzplanung und den Portfolioaufbau. Ziel sei, Produkte zu entwickeln, mit denen Firmen ihre Angebote für die Vermögensverwaltung verbessern können. 

"Wir befinden uns mitten in der vierten industriellen Revolution, und der technologische Fortschritt verändert die Art und Weise, wie Investment-Lösungen vertrieben werden", kommentiert Jenny Johnson, Vorstandsvorsitzende von Franklin Templeton. "Aus diesem Grund investieren wir weiterhin in Technologien und Teams, um unser Angebot zu verbessern und Innovationen an der Schnittstelle zwischen Asset Management, Vermögensverwaltung und Technologie zu ermöglichen." (jb)