Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) warnt vor Geschäften mit mehreren Dienstleistern, die in Österreich unberechtigt auftreten. In den meisten Fällen geht es um Anbieter aus anderen Ländern, aber nicht immer.

Unter anderem warnt die FMA vor der ANB Express Bank Limited mit angeblichem Sitz in 9020 Klagenfurt am Wörthersee am Heuplatz 5 (https://www.anbexpressonline.com/,  info@anbexpressonline.com). Das Unternehmen ist nicht berechtigt, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Die Entgegennahme fremder Gelder als Einlage ist ihm nicht gestattet.

Auch der angebliche Wertpapierdienstleister PremiumBorsa (https://premiumborsa.com/ +442031908725, support@premiumborsa.com) darf keine konzessionspflichtigen Bankgeschäfte oder Wertpapierdienstleistungen in Österreich erbringen. Es ist dem Anbieter daher der gewerbliche Handel auf eigene oder fremde Rechnung (§ 1 Abs 1 Z 7 BWG) sowie die gewerbliche Portfolioverwaltung (§ 3 Abs. 2 Z 2 WAG 2018) nicht gestattet. Selbiges gilt für Pennyworth Investments Limited (info@pennyworthfx.com, marketing@pennyworthfx.com, www.pennyworthfx.com).

Der Wortlaut "Consulting" lässt Beratungsleistungen vermuten, doch auch hier dürften in Wirklichkeit konzessionspflichtige Bankgeschäfte angeboten worden sein: GCG 24 (FM Consulting), Suite 305, Griffith Corporate Centre, Beachmont Box 1510, Kingstown, St. Vincent & the Grenadines, +44 1772368050, https://www.gcg24.com, support@gcg24.com) hat keine Bankkonzession in Österreich. Es ist dem Anbieter daher der gewerbliche Handel auf eigene oder fremde Rechnung (§ 1 Abs 1 Z 7 BWG) nicht gestattet, heißt es.

Sugeriertes Technik-Know-how reicht ebenfalls nicht: Die KLDC Technical Systems ("BitcapCM"), Trust Company Complex, Ajeltake Road, Ajeltake Island, Majuro, Marshall Islands MH 96960. www.bitcapcm.com, support@bitcapcm.com hat nicht die erforderlichen Berechtigungen für Bankgeschäfte in Österreich, warnt die FMA. (eml)