Der österreichische Onlinebroker Dadat mit Sitz in Salzburg hat die französische Großbank BNP Paribas in sein Premiumpartnerprogramm aufgenommen. Kunden können damit BNP-Produkte vergünstigt handeln. BNP zähle zu den weltweit führenden Anbietern von Derivaten und habe ein breites Angebot an Hebelprodukten, Zertifikaten und Aktienanleihen, heißt es in einer Aussendung.

Die französische Großbank war bis vor kurzem Besitzerin der ebenfalls in Salzburg beheimateten Dadat-Konkurrentin Hello Bank, die im Vorjahr an die Bawag verkauft wurde. Hello Bank soll künftig unter der Bawag-Marke Easybank weitergeführt werden.

Einer von vier Premiumpartnern
Eine Kooperation mit BNP finde ausschließlich im Rahmen einer Premiumpartnerschaft statt, stellte eine Dadat-Sprecherin gegenüber der Redaktion klar. Eine darüber hinausgehende Zusammenarbeit stehe nicht im Raum. Dadat hat abseits von BNP weitere Premiumpartnerschaften mit drei Häusern: auch Produkte von Goldman Sachs, Société Générale und Vontobel können ohne Börsenentgelt und Maklercourtage gehandelt werden beziehungsweise können Premiumpartnerprodukte im Rahmen von "Freetrade Aktionen" zeitweise komplett spesenfrei gehandelt werden.

Dadat, eine Marke der Schelhammer Capital Bank AG, zählt nach eigenen Angaben 35.000 Kunden. Vor rund einem Jahr waren es 30.000. Das Neukundenwachstum des Vorjahres setze sich auch in den ersten Tagen des Jahres 2022 fort, sagte die Sprecherin gegenüber der Redaktion. Eine Prognose könne man noch nicht abgeben. (eml)