Mit Bescheid vom 22.06.2021 hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) der LifeTree Asset Management GmbH die Konzession als Wertpapierfirma gemäß § 3 WAG 2018 erteilt. Diese Berechtigung ("große Konzession") umfasst die Tätigkeiten Anlageberatung, Portfolioverwaltung sowie Annahme und Übermittlung von Aufträgen in Bezug auf Finanzinstrumente gemäß § 1 Z 7 lit. a bis j WAG 2018. Am 5. August ist das Unternehmen der Anlegerentschädigung für Wertpapierfirmen GmbH (AeW) beigetreten und darf daher das Gewerbe ausüben. 

ETFs und Robo-Advisory
Der Homepage des Unternehmens ist zu entnehmen, dass im Mittelpunkt der Aktivitäten eine digitale Vermögensverwaltung unter Einsatz von ETFs steht. Angesprochen wird ein jüngeres Publikum. "Je länger du investierst, umso wahrscheinlicher ist es, dass du eine attraktive Rendite erwirtschaftest", lautet der Aufruf. Konkrete Produkte würden noch fertiggestellt und später präsentiert, heißt es in einem Newsletter.

Bekannte Namen finden sich auf der Liste der Leitungsebene und der Eigentümer. Als Geschäftsführer sind David Mayer-Heinisch und Benno von Buchwaldt eingetragen. Buchwaldt ist als Mitgründer des mittlerweile liquidierten Hamburger Insurtechs Liimex in der Branche kein Unbekannter. Liimex wurde einst während einer Welle neuer Makler-Apps gegründet, konnte sich aber nicht gegen Konkurrenten wie Wefox oder Clark durchsetzen und verschwand wie etliche andere vom Markt.

Andreas Treichl als Gesellschafter
In die Liste der Gesellschafter ist der ehemalige langjährige Erste-Group-Chef und nunmehrige Aufsichtsratsvorsitzende der Erste-Stiftung, Andreas Treichl, vertreten. Er besitzt zehn Prozent am Unternehmen. Den Hauptanteil hält mit 47,6 Prozent eine niederländische Gesellschaft namens Rocío B.V. (47,6 Prozent). Diese wurde zeitgleich mit LifeTree in den Niederlanden registriert, wobei Christofoor Baron van Wassenaer als Direktor angegeben wird. Wassenaer war zuerst direkt Gesellschafter von LifeTree, dann wechselten die Anteile in die Rocío, wie das Firmenbuch zeigt. Geschäftsführer David Mayer-Heinisch hält 37,6 Prozent an LifeTree. Kleinere Anteile liegen bei Flora Ferlic (vier Prozent) und der Hamburger Bastet Beteiligungs-GmbH, die Buchwaldt zuzurechnen ist mit 0,8 Prozent. (eml)