Die französische Comgest gilt als Vorreiterin bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitskriterien im Management von Aktienfonds. Für die aktuelle Heftausgabe von FONDS professionell wollten wir wissen, womit ein Fondsmanager unter dem ESG-Aspekt konkret bei seinen praktischen Anlageentscheidungen konfrontiert ist. Um der Frage auf den Grund zu gehen, haben wir Franz Weis, Fondsmanager des Comgest Growth Europe Opportunities, zu einem gemeinsamen Analysegespräch mit Eckhard Sauren und Michael Viehmann von Sauren Fonds-Research eingeladen.
 
Die Kölner haben mit dem Sauren ESG-Scoring ein systematisches Bewertungsraster entwickelt anhand dessen sie beurteilen, welche Bedeutung Nachhaltigkeitsaspekte beim Management eines Fonds einnehmen. Die Bandbreite der Bewertung reicht dabei von –4 bis +4. Comgest-Stratege Weis schneidet beim Sauren ESG-Scoring mit einer Gesamtnote von 3,0 sehr gut ab und landet damit in der Spitzengruppe des Scorings. Besonders hervor heben die Analysten in ihrem Urteil die detaillierten Analysen aller Einzeltitel hinsichtlich Nachhaltigkeitsaspekten, das aktive Abstimmungsverhalten und vor allem das fortlaufende Bemühen, positive Veränderungen bei den Zielunternehmen zu unterstützen. Beim Thema Transparenz heißt es sogar, Comgest agiere vorbildlich. (hh)


Warum Franz Weis mit einem sehr konzentrierten Portfolio arbeitet und weshalb Langfristigkeit für ihn nicht nur ein Schlagwort ist, erfahren Leser im vollständigen Magazin-Interview mit dem Comgest-Fondsmanager in Ausgabe 1/2021 von FONDS professionell oder hier im E-Magazin.